Manchester United Cristiano Ronaldo und Tom Brady: Wenn Legende auf Legende trifft

imago cristiano ronaldo 140322
Foto: PA Images / imago images

Der Spieler von Manchester United führte sein Team im Match gegen die Tottenham Hotspur mit drei Treffern zum wichtigen 3:2-Sieg. Mit diesem Triumph wurde der Tabellennachbar aus London im Kampf um die Champions-League-Plätze vorerst auf Abstand gehalten.

Für CR7 war es darüber hinaus ein geschichtsträchtiger Abend. Sein Siegtor zum 3:2-Endstand war gleichzeitig sein 807. Pflichtspieltreffer. Kein anderer Spieler weltweit erzielte laut der FIFA jemals mehr Tore für seine Vereine und die Nationalmannschaft. Der 2001 verstorbene Josef Bican belegte mit 805 Treffern bis gestern die Spitzenposition in dieser Kategorie.

Nach dem Match wurde Ronaldo dann von einem anderen Historymaker besucht. Tom Brady, der so viele Super-Bowl-Ringe gewann, wie kein anderer Footballspieler vor ihm, zollte dem Angreifer auf dem Rasen seinen Respekt, was Cristiano Ronaldo auf Instagram festhielt. Sicherlich ein großer Moment für die beiden Legenden ihres Sports.

Manchester United

Brady kam eigentlich für Harry Kane ins Stadion

Der Ehemann von Supermodel Gisele Bündchen reiste eigentlich nach Manchester, um seinen Freund Harry Kane siegen zu sehen. Obwohl der ehemalige Quarterback dem Stürmer der Spurs die Daumen drückte, sah er United vor der Partie als Favoriten auf den Sieg.

"Los geht’s. Ronaldo gegen Kane", twitterte Brady vor dem Anpfiff. "Ich könnte ausrasten, wenn du triffst, Harry, aber ich fahre heute mit Man Utd." Kumpel Kane traf in der 35. Minute sogar zum zwischenzeitlichen 1:1 per Elfmeter. Cristiano Ronaldo stellte den Engländer mit seinem Hattrick allerdings in den Schatten, was Tom Brady zu seiner Gratulation bewegte.