Manchester United

Bruno Fernandes nach Debakel schonungslos ehrlich: "Wir müssen uns schämen"

09.05.2022 um 06:31 Uhr
getty bruno fernandes 220508
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Bei Sky wurde der Portugiese nach dem Schlusspfiff gefragt, ob die Anhänger recht damit hätten, dass einige Spieler nicht würdig wären, das Trikot des Traditionsvereins zu tragen.

"Ich schließe mich selbst ein", erwiderte der 27-Jährige, der gegen Brighton ebenso blass blieb, wie seine Kameraden. "Was wir heute getan haben, was ich heute getan habe, war nicht genug, um in einem Trikot von Man United zu sein und ich akzeptiere sie (die Kritik, Anm. d. Red.)."

Bruno Fernandes gestand ein, dass der Gegner am Samstagabend in allen Belangen das bessere Team war. Was zum Großteil aber an der eigenen Leistung lag. "Wir müssen hinschauen und uns schämen, denn das war nicht genug von uns und wir müssen es viel besser machen", urteilte der Offensivspieler schonungslos.

Manchester United

Auf die nächste Spielzeit blickt Fernandes dennoch zuversichtlich. "Ich habe viele Male mit dem Klub über die Zukunft gesprochen, bevor ich meinen Vertrag unterschrieb, weil ich denke, dass die Zukunft gut sein kann, aber natürlich müssen viele Dinge in Ordnung gebracht werden, wie wir in dieser Saison gesehen haben."

Verwendete Quellen: thesun.co.uk

Bruno Fernandes: Hintergrund

Anzeige