Zahltag trotz Wechselwunsch: Cristiano Ronaldo greift fetten Bonus ab

10.07.2022 um 20:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty cristiano ronaldo 220710
Foto: / Getty Images

Eine interne Quelle bestätigte der Zeitung The Sun, dass Ronaldo zum ersten Juli, also nach dem Ablauf seines ersten Vertragsjahres, einen Bonus im sechsstelligen Bereich erhielt. Diese Summe sei von Anfang an so vereinbart worden. Der Fälligkeitstag war beiden Parteien ebenso bekannt.

Dass der Angreifer erst seit Anfang Juli öffentlich über einen Abgang nachdenkt, wirft jedoch einen Schatten auf Ronaldos Ansehen. "Er hat nichts falsch gemacht, aber ein paar Leute haben angedeutet, dass das Timing von alledem kein Zufall sein könnte und Ronny seinen Wunsch zu gehen, schon vor Wochen hätte offenbaren können", fasste ein Insider zusammen.

Dachte der Superstar, seine Boni wären in Gefahr, wenn er mit seinem Vorhaben eher herausgerückt? Erst zum Trainingsauftakt, den Cristiano Ronaldo offiziell aus familiären Gründen verpasste, spielte der Angreifer mit offenen Karten und informierte die Klubbosse über seinen angestrebten Abschied.

Manchester United

Damit raubte er den Red Devils wichtige Zeit im Kampf um einen angemessenen Ersatz. Vor allem, da die Verantwortlichen in den nächsten Tagen viel Mühe für Ronaldos Verhandlungsgespräche aufwenden müssen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Auch interessant