Manchester City

ManCity-Eigentümer kauft Zweitligisten FC Palermo

sid/1aa78346a248947c50cf27ae305b1bacad41e8b9
Foto: AFP/SID/CARLO HERMANN

Der Vertrag wurde am Freitag vor einem Mailänder Notar offiziell geschlossen. Die City Football Group erhält für rund 13 Millionen Euro 80 Prozent der Anteile des Klubs aus Sizilien. Die restlichen 20 Prozent bleiben beim Unternehmer Dario Mirri, der auch Präsident des Serie B-Rückkehrers ist.

Neben dem englischen Meister City gehören der Holding-Gesellschaft aus Abu Dhabi weitere zehn Vereine. Dazu zählen unter anderem der FC New York City, der FC Melbourne City und der FC Girona aus Italien.

Manchester City

Palermo war 2017 aus der Serie A abgestiegen. Nach der Aufdeckung mehrerer Bilanzfälschungen in der Vergangenheit folgte 2019 die Pleite und der Zwangsabstieg in die vierte Liga. Nach seiner Neugründung stieg der Verein in der wegen der Pandemie abgebrochenen Saison 2019/20 wieder in die Serie C auf und kehrte nun wieder in die Serie B zurück.