Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

ManCity wollte La Pulga:Lionel Messi hätte 50 Millionen pro Jahr kassieren können

  • Tobias Krentscher Samstag, 03.11.2018

Manchester City war einem spanischen Medienbericht zufolge bereit, die Ausstiegsklausel von Lionel Messi zu ziehen.

Werbung

Der argentinische Ausnahmekicker verlängerte seinen Vertrag beim FC Barcelona im Herbst 2017. Seitdem beträgt seine Ausstiegsklausel 700 Millionen Euro.

Vor der Vertragsverlängerung war Messis Ablösesumme auf 250 Millionen Euro festgeschrieben. Eine Summe, die Manchester City offenbar ausgeben wolle.

Laut der Tageszeitung EL MUNDO führte City-Geschäftsführer Ferran Soriano vor Messis Verlängerung intensive Gespräche mit dessen Vater, um den Deal einzufädeln.

Manchester City war demnach nicht nur bereit, Messis 250 Millionen-Klausel zu ziehen, sondern bot auch 50 Millionen Euro Netto-Gehalt pro Jahr.

Bei Barça kassiert Messi seit seiner Vertragsunterzeichnung 35 Millionen Euro pro Jahr. Der Vertrag ist bis zum 30. Juni 2021 gültig.

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen