Norwich irritiert vom LFC :"Mangel an Respekt": Vorwürfe gegen Jürgen Klopps FC Liverpool

jurgen klopp 2020 2
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Der FC Liverpool hat einen neuen Linksverteidiger. Kostas Tsimikas kommt für kolportierte 13 Millionen Euro von Olympiakos Piräus an die Anfield Road. Er soll Andy Robertson Konkurrenz machen.

Ebenfalls auf dem Einkaufszettel des Meisters hatte Jamal Lewis (22) von Norwich City gestanden. Der Premier-League-Absteiger forderte allerdings 20 Millionen Pfund für sein Eigengewächs - Geld, das Liverpool offenbar nicht ausgeben wollte.

Der EASTERN DAILY PRESS zufolge boten die Reds nur ein Fünftel der Summe, die Manchester City für Nathan Ake (45 Mio . Euro) zahlte - knapp neun Mio. Euro. Norwich lehnte die Offerte ab - und erwartete ein verbessertes Angebot. Man war verhandlungsbereit. Doch eine neue Offerte blieb aus - Liverpool holte stattdessen Kostas Tsimikas.

Der Grieche vernahm den Deal mit Freude, auch Jürgen Klopp jubilierte ("Er ist ein sehr guter Fußballer mit einer Sieger- und Wettbewerbsmentalität"), Jamal Lewis hingegen war der Zeitung zufolge schwer enttäuscht.

Hintergrund


"Mangel an Respekt": Norwich City irritiert von Liverpool-Verhalten

Der Außenverteidiger habe schon immer von einem Liverpool-Wechsel geträumt und sei extra früher aus dem Urlaub zurückgekommen - in Erwartung der baldigen Erfüllung seines Traums, der dann unerwartet platze.

Das Vorgehen Liverpools wurde bei Norwich City als "Mangel von Respekt" wahrgenommen. Jamal Lewis und sein Berater seien ebenfalls überrascht vom Reds-Verhalten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!