Champions League :Manuel Neuer schnappt sich Rekord - Ärger über Gegentor-Serie

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Manuel Neuer hat Oliver Kahn eingeholt. Der deutsche Nationaltorhüter absolvierte am dritten Champions-League-Spieltag in Piräus seinen 103. Einsatz in der Königsklasse.

Damit stellte Neuer den CL-Torwart-Rekord von Oliver Kahn ein. Kein deutscher Keeper machte mehr CL-Partien.

Für einen Platz ganz oben reicht dies aber nicht:  Deutscher Rekordspieler ist Philipp Lahm mit 112 Partien, gefolgt von Thomas Müller (107).

Im 100er-Klub der Champions League ist seit Dienstag auch Toni Kroos von Real Madrid vertreten.

Der Mittelfeldregisseur, einst Bayern-Kollege von Manuel Neuer, absolvierte beim 1:0-Sieg gegen Galatasaray seine 100ste Partie. Er erzielte dabei den Siegtreffer.

Der Spieler mit den meisten Einsätzen in der Champions League ist Iker Casillas (177 für Real Madrid und Porto), gefolgt von Cristiano Ronaldo (165 für United, Real Madrid, Juve) und Xavi Hernandez (151 für Barça).

Anzeige

Manuel Neuer war nach der Partie in Piräus nicht komplett zufrieden, auch wenn der Rekordmeister im elften Champions-League-Auswärtsspiel in Folge ohne Niederlage blieb - Vereinsrekord.

Was den Nationalkeeper wurmte: Erneut setzte es zwei Gegentore - wie bereits unter anderem gegen Augsburg, Hoffenheim und Tottenham. Fünmal in Folge musste Neuer doppelt hinter sich greifen.

"Anscheinend müssen wir jetzt immer mindestens drei Tore schießen, um die Spiele zu gewinnen", sagte der Ex-Schalker und forderte: "Wir müssen wieder zu 'Bayern-like' hinkommen."

» Bayern planen Transfer-Doppelschlag in der Premier League

» Javi Martinez vor Rückkehr ins Baskenland?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige