FC Bayern :Manuel Neuer: Weshalb seine Verlängerung bei Bayern stockt

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Dass der FC Bayern über den Sommer 2021 mit Manuel Neuer zusammenarbeiten möchte, ist aufgrund der Weltklasse-Darbietungen der Nummer eins leicht verständlich.

Die Ausweitung des Vertrags gestaltet sich aber nicht so einfach, wie gedacht.

Das Problem: Alexander Nübel. Mit Neuer hat es laut KICKER zwar vor Weihnachten erste Gespräche gegeben.

Der Kapitän scheint allerdings wenig begeistert davon, sich künftig mit Nübel den Posten zu teilen.

Neuer betonte nicht nur, dass er jedes Spiel für den deutschen Rekordmeister absolvieren wolle. Gleichermaßen war er auch irritiert, dass vertrauliche Details aus den Gesprächen nicht vertraulich genug behandelt wurden.

Trotz der Nübel-Verpflichtung ist eine Verlängerung für Neuer weiterhin Thema.

Anzeige

Doch der 33 Jahre alte Münchner Ballfänger will sich laut KICKER erst dann festlegen, wenn er weiß, wer ab Sommer Cheftrainer wird.

Der derzeitige Bayern-Coach hat eine enorm hohe Meinung  vom deutschen Nationaltorhüter.

"Manuel Neuer ist aktuell der weltbeste Torhüter. Deshalb glaube ich, dass Bayern alles daran setzen wird, mit ihm zu verlängern", sagte Flick laut dem SID.

» Mit diesen Stars will Bayern in Kürze Vertragsgespräche führen

» Zahlungskräftige Konkurrenz: Bayern baggern an Thomas Lemar

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige