"Ein schwerer Schlag" :Marc-Andre ter Stegen spricht über Nationalelf-Enttäuschung

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Barça-Schlussmann Marc-Andre ter Stegen ist unzufrieden mit seiner Reservistenrolle unter Jogi Löw bei der deutschen Nationalmannschaft.

"Es ist nicht einfach, einen Grund dafür zu finden. Ich mache in jedem Spiel gute Eigenwerbung, sodass die Entscheidung gegen mich immer schwerer wird", sagte der Keeper bei einem Werbeevent.

"Ich versuche jedenfalls mein Bestes, um die Nummer Eins zu werden, aber die letzte Reise mit der Nationalmannschaft war für mich ein schwerer Schlag."

Joachim Löw hatte auf Marc-André ter Stegen wegen der 2:4-Niederlage gegen die Niederlande und den Ausfall weiterer Spieler für die Partie in Nordirland verzichtet.

"Ich wollte nicht noch den Torhüter wechseln", erklärte der Coach. "Marc haben wir zugesagt, dass er auch seine Spiele kriegt. Das wird auch so sein."

Bis zur nächsten Länderspielpause im Oktober kann sich Löw in der Primera Division und in der Champions League ein Bild vom Keeper machen, der beim FC Barcelona unangefochtene Stammkraft ist.

Anzeige

In der Königsklasse ist der erste Gegner am Dienstag Borussia Dortmund, in La Liga wartet nach einem durchwachsenen Saisonstart der Katalanen daheim der FC Valencia.

"Wir müssen uns verbessern, Punkte sammeln und die bisherigen Partien genau analysieren", kündigte der Schlussmann an.

"Wir spielen jetzt zuhause und wollen den nächsten Schritt machen, um gut auf die Champions League vorbereitet zu sein."

Anzeige

Gegen den BVB könnte der zuletzt angeschlagene Lionel Messi zurückkehren. Während seiner Abwesenheit sorgte die Möglichkeit eines ablösefreien Abschieds des Argentiniers für Schlagzeilen.

"Wir werden ihm sagen, dass er bleiben soll und hoffen, dass er das auch macht", betonte Marc-Andre ter Stegen.

Messi hatte zuletzt bereits Entwarnung gegeben. " Mein Plan ist, hier so lange weiterzumachen, wie ich gute Leistungen erbringen kann und mein Körper es mir erlaubt", entkräftete La Pulga die Abschiedsgerüchte.

» Zlatan Ibrahimovic glaubt nicht an Messi-Wechsel

» Antoine Griezmann: Barça muss Millionen nachzahlen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige