Betis Sevilla :Marc Bartra schließt Barça-Rückkehr nicht aus

marc bartra 3
Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

Als gebürtiger Katalane ist Marc Bartra nicht nur im Dunstkreis Barcelonas aufgewachsen.

Der 29-Jährige hat auch nahezu seine gesamte fußballerische Ausbildung beim FC Barcelona absolviert. 14 Barça-Jahre hat der zentrale Verteidiger auf dem Buckel.

"Im Moment liegt mein voller Fokus auf Betis, aber ich habe Barcelona nie komplett zu Tür verschlossen", sagt Bartra bei QUE T'HI JUGUES!, als er auf eine mögliche Heimkehr ins Camp Nou angesprochen wird.

In der nächsten Zeit ist ein Wiederanheuern in Barcelona allerdings kein Thema. Bartra verweist auf seinen gültigen Dreijahresvertrag inklusive hoher Ausstiegsklausel, der ihm viel Stabilität verschaffe.

Seinen ehemaligen Jugendklub verfolgt der spanische Nationalspieler aber immer noch, zumal mit Quique Setien sein einstiger Betis-Coach die Nachfolge von Ernesto Valverde angetreten hat.

Über die aktuelle Barça-Form sagt Bartra: "Es gibt Spiele, bei denen es für sie gut läuft, aber es gibt auch Spiele, da läuft es nicht so sehr."

"Im Moment geht das alles in Ordnung, schließlich steht man ganz oben in der Tabelle. Es ist ein enges Rennen in der Liga, Nuancen werden entscheiden."