Erbe von Alonso :Marc Cucurella: Chelsea nimmt die Barça-Leihgabe ins Visier

marc cucurella
Foto: CapturaSport / Shutterstock.com
Anzeige

Marcos Alonso (29, Vertrag bis 2023) war in den vergangenen Jahren eine Bank beim FC Chelsea. Der Spanier war gesetzt, machte 140 Partien seit seiner Ankunft vom AC Florenz im Sommer 2016.

Doch die Traumehe Chelsea/Alonso hat Risse bekommen. Frank Lampard setzt nur sporadisch auf den 29-Jährigen.

Eine Trennung im Sommer ist nicht unwahrscheinlich. Inter Mailand wird Interesse nachgesagt.

Auch Emerson Palmieri wird mit einem Abschied von der Stamford Bridge in Verbindung gebracht.

Laut GOAL hat Chelsea als Ersatz für das Duo Marc Cucurella (21) vom FC Getafe auf der Liste.

Der Linksverteidiger, der seit eineinhalb Jahren bei Eibar bzw. Getafe vorrangig offensiver im Mittelfeld eingesetzt wird, ist derzeit von Barça an den Madrider Vorortklub verliehen.

Getafe wird aber aller Voraussicht nach Gebrauch von einer sechs Millionen Euro schweren Kaufoption machen und Cucurella langfristig an sich binden.

Barça kann sein Eigengewächs dank einer Rückkaufoption allerdings zurückholen.

Verzichten die Katalanen darauf, würden ihnen 40 Prozent der Ablösesumme bei einem möglichen Weiterverkauf zustehen.

Neben Chelsea haben bereits zahlreiche weitere internationale Top-Klubs ihre Fühler nach Marc Cucurella ausgestreckt, u.a. Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, Neapel, Arsenal und Tottenham Hotspur.