FC Bayern :Marc Roca: Ex-Coach nennt die Stärken des Bayern-Neuzugangs

marc roca 2020 espanyol 2
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Als Spaniens U21-Team im Sommer vorigen Jahres Europameister wurde, war Marc Roca unter der Ägide von Luis de la Fuente gesetzte Stammkraft. Einen Tag vor Transferschluss gab der FC Bayern die Verpflichtung des ambitionierten Mittelfeldspielers bekannt.

Wegen seiner Erfahrung in LaLiga und dem internationalen Geschäft sei Roca eine sofortige Verstärkung für die Münchner Bayern, sagt de la Fuente in der BILD. "Zudem steigern die Spieler, die ihn bei Bayern umgeben werden, sein Entwicklungs-Potenzial. Marc wird es so weit bringen, wie er es sich vornimmt. Ich prophezeie ihm eine großartige Zukunft."

Für Espanyol Barcelona zählte Roca in den vergangenen Jahren über 100 Einsätze in Spaniens Beletage. Außerdem kommt der Mittelfeldspieler auf acht Partien in der Europa League. Die Sockelablöse von neun Millionen Euro war für Roca fällig.

Hintergrund


Die Abgänge von Thiago Alcantara und Adrian Fein hatten die Münchner Planer dazu veranlasst, noch mal auf dem Transfermarkt zuzugreifen. Als Rocas Pluspunkte führt de la Fuente dessen Charakter und den Willen, sich immer verbessern zu wollen, auf.

"Ferner würde ich hervorheben, wie er das Kombinationsspiel versteht und wie viele Bälle er mit seiner Physis erobert", so der spanische Auswahltrainer, der zur Frage, wo Roca noch besser werden könne, anfügt: "Er hat viele gute Sachen, die er mit seinem Potenzial alle noch verbessern kann. Die beste Version von Marc haben wir noch nicht gesehen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!