Real Madrid :Marcelo deutet an: Gareth Bale Eigenbrötler bei Real Madrid


Gareth Bale ist bei Real Madrid auch fast sechs Jahre nach seiner Ankunft offenbar noch ein Außenseiter.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 14.02.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Seit seinem 101 Millionen Euro schweren Wechsel von Tottenham zu Real Madrid im Sommer 2013 muss sich Gareth Bale immer wieder kritische Stimmen anhören.

Der Waliser zeigte nie Interesse daran, Spanisch zu lernen. Unter anderem deshalb wird er kritisch beäugt. Auch die Verletzungsanfälligkeit des schnellen Flügelstürmers stößt vielen übel auf.

Um die Integration des 29-jährigen beim spanischen Rekordmeister scheint es zudem nicht gut bestellt zu sein. Darauf lassen Aussagen von Marcelo schließen.

Gareth Bale rede kaum, erklärte der Südamerikaner in einem Interview: "Er redet nur Englisch. Wir sprechen per Handzeichen und ich sage ihm: 'Hi, hello und guter Wein' (lacht)."

In Bale hat Marcelo keinen Kumpel gefunden - bei Cristiano Ronaldo sah das noch anders aus. Den Superstar vermisst Marcelo sehr.

"Ich hatte eine sehr gute Beziehung zu Cristiano, zu seiner Familie, zu seiner Freundin… Ich habe neun Jahre lang mit ihm zusammengespielt, von daher ist es normal, dass man traurig über seinen Abgang ist", gab der brasilianische Nationalspieler zu.

Video zum Thema

Auch der Abschied von Kiko Casilla, der im Winter zu Leeds United ging, hat Marcelo nicht gefallen.

"Bei Kiko, der in der Kabine neben mir saß, habe ich mich auch leer und traurig gefühlt", so der 30-Jährige.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige