Real Madrid :Marcelo flirtet mit Juve - und enthüllt Cristiano-Geständnis

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Urgestein Marcelo, seit 2007 im Verein,  hat bei Real Madrid aktuell einen schweren Stand.

Erstmals ist der Mannschaftskapitän nicht mehr gesetzt, Youngster Sergio Reguilón (22) hat ihm in den vergangenen Wochen den Rang abgelaufen.

Chefcoach Santiago Solari stellte klar, dass sich auch Marcelo dem Konkurrenzkampf stellen muss.

Juventus Turin würde dem Südamerikaner wohl gerne einen Stammplatz anbieten. Medienberichten zufolge buhlen die Bianconeri um den Superstar.

Vor allem Cristiano Ronaldo soll sich eine Wiedervereinigung mit seinem langjährigen Kumpel und Weggefährten von Real Madrid wünschen.

Marcelo, bei den Königlichen noch bis 2022 unter Vertrag, hat die Spekulationen um seine Zukunft nun angeheizt.

Anzeige

"Das ist ein beeindruckender Verein", schwärmte der Linksverteidiger gegenüber ESPORTE INTERATIVO von Juventus.

"Ich erinnere mich, dass ich ihnen oft zugeschaut habe, als Nedved noch gespielt hat. Mit ihm habe ich auch die Trikots getauscht", blickt Marcelo zurück.

Allerdings stellte der Außenverteidiger auch klar: "Ich bin ein Spieler von Real Madrid und habe einen gültigen Vertrag."

Anzeige

Damit sich das ändert, soll Juventus Turin den Blancos Medienberichten zufolge 40 Millionen Euro Ablöse für Marcelo bieten.

117 Millionen Euro hatte Juve im vergangenen Sommer für Cristiano Ronaldo auf den Tisch gelegt.

Für viele kam der Weggang des Weltfußballers aus dem Estadio Santiago Bernabeu überraschend, nicht für Marcelo.

"Vor dem Champions-League-Finale gegen Liverpool hat mir Cristiano gesagt, dass er den Verein verlassen wird", enthüllt Marcelo das Geständis von CR7.

» "Legende" Sergio Ramos bestätigt Gerüchte nach Rekordspiel

» Schlechter als Adebayor: Luka Jovic nach Torflaute angezählt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige