Real Madrid :Marco Asensio erleidet Kreuzbandriss - Real lehnte zuvor sechs Angebote ab


Die Fernsehbilder ließen schon nichts Gutes erahnen, jetzt herrscht Gewissheit: Marco Asensio wird Real Madrid aufgrund einer schweren Knieverletzung mindestens sechs Monate nicht zur Verfügung stehen.

  • Andre OechsnerMittwoch, 24.07.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Real Madrid bestätigt, dass sich Marco Asensio im Testspiel gegen den FC Arsenal (5:4 n. E.) einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus im linke Knie erlitten hat. Der Linksaußen wird in den kommenden Tagen operiert und fällt lange aus.

Es geschah nach etwas mehr als einer Stunde, nach einem Zweikampf mit Pierre-Emerick Aubameyang ging Asensio mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden.

Schon die TV-Bilder ließen nichts Gutes erahnen, die Real-Meldung bestätigt die ersten Eindrücke.

"Wir sind besorgt, es ist etwas am Knie. Es sieht nicht gut aus", sagte Cheftrainer Zinedine Zidane nach der Partie. "Das ist das Schlimmste an diesem Tag für uns. Wir sind betroffen."

Vor seinem Kreuzbandriss war Asensio auf dem Transfermarkt ein äußerst heiß gehandelter Name.

Laut CADENA SER lagen dem spanischen Rekordmeister sechs Angebote für Asensio vor. Alle Offerten wurden dem Radiosender zufolge allerdings abgelehnt.

Einer der Interessenten für den ehemaligen RCD Mallorca-Kicker: Der FC Liverpool um Chefcoach Jürgen Klopp (51).

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige