"Sieg Heil" :Marco van Basten sorgt für Eklat - und bereut es schnell

marco van basten
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Marco van Basten hat für einen Nazi-Skandal im niederländischen Fernsehen gesorgt. Grund war eine dumme Äußerung des Ex-Nationalspielers nach einem Gespräch mit Frank Wormuth.

Der ehemalige Leiter der Trainerausbildung beim DFB steht inzwischen bei Hercales Almelo an der Seitenlinie.

Vor dem Duell gegen Ajax Amsterdam gab er ein Interview, an dessen Ende Marco van Basten deutlich hörbar im Studio "Sieg Heil" rief.

Der 55-Jährige wie auch der TV-Sender Fox Sports entschuldigten sich kurz danach. "Es war nicht meine Absicht, die Menschen zu schockieren", betonte van Basten.

Hintergrund


Er habe sich über das Deutsch des Reporters lustig machen wollen. Der Scherz sei jedoch "deplatziert gewesen".

Ein Sprecher des Senders erklärte: "Seine Kommentare waren unangemessen. Nicht nur heute, sondern dauerhaft."

Frank Wormuth hatte erst nach der 1:4-Niederlage gegen Ajax von den Äußerungen Wind bekommen.

"Um Mitternacht hat mich dann Marco van Basten angerufen, um sich bei mir zu entschuldigen", sagte der Coach der BILD und fügte an: "Er hat mir gesagt: 'Sorry, es hat gar nichts mit dir zu tun!'"

Ihn habe diese Aussage nicht persönlich getroffen, betonte Wormuth weiter: "Ich habe ihm auf Niederländisch geantwortet: 'Ich fühle mich auch gar nicht angesprochen, aber das wird sicher jetzt für etwas Aufregung sorgen.' Ich habe gemerkt, dass es ihm sehr leidgetan hat."

Ausgerechnet am vergangenen Wochenende standen die Spiele der Eredivisie im Zeichen des Kampfes gegen Rassismus, nachdem es vor der Länderspielpause bei einem Zweitligaspiel zu rassistischen Entgleisungen einiger Fans gekommen war.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!