Brescia Calcio :Mario Balotelli witzelt über Juve und Corona - sein Klub versteht keinen Spaß

mario balotelli 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Mario Balotelli (29) hat mit einem Scherz über die Corona-Krise für Verärgerung bei seinem Verein Brescia Calcio gesorgt.

Der italienische Nationalstürmer (36 Partien) erklärte zur Spielunterbrechung in der Serie A auf INSTAGRAM: "Sie mussten warten, bis Juventus wieder an der Spitze steht, ehe sie die Liga gestoppt haben."

Die italienische Liga hatte den Spielbetrieb in der Eliteklasse erst nach dem Derby d'Italia zwischen Juve und Inter Mailand pausiert.

Durch den 2:0-Erfolg konnten die Bianconeri an Lazio Rom vorbeiziehen und sich die Tabellenführung zurückholen.

Hintergrund


Balotelli stimmt der Maßnahme generell zu, hätte sich sogar eine frühere Unterbrechung gewünscht.

"Im Ernst: Ich hoffe, die Serie A startet erst wieder, wenn es keine neuen Fälle gibt. Als ich schon vorher eine Spielpause gefordert habe, wurde ich beleidigt. Das hat mich verärgert."

Balotellis Aussagen sorgten für Aufsehen. Sein Verein Brescia Calcio distanzierte sich.

"Brescia Calcio unterstreicht, dass solche Unterstellungen streng persönlich sind und in keiner Weise für die Meinung des Vereins stehen", teilte der Aufsteiger mit.

Indes werden neue Zahlen zum Coronavirus in Italien bekannt. Mehr als 20.000 Menschen waren bis zum Montagmittag bereits infiziert, mehr als 1.800 sind bereits gestorben.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!