"Letzte Mission erfüllt" :Mario Gomez beendet Karriere: Die letzten Profi-Worte des Ex-Bayern-Stürmers

mario gomez interview
Foto: Santamaradona / Dreamstime.com

Beim VfB Stuttgart hatte für Mario Gomez einst alles begonnen. Der Mittelstürmer schaffte bei den Schwaben seinen Durchbruch, wechselte 2009 für 30 Millionen Euro zum FC Bayern.

Über Stationen beim AC Florenz, Besiktas Istanbul und dem VfL Wolfsburg landete Gomez 2018 wieder in Stuttgart. Mit dem Aufstieg des VfB in die Bundesliga am Wochenende beendete Gomez seine Karriere.

"Es war immer mein Traum nach einer solch tollen Karriere, die ich mir so nicht hätte vorstellen können, am Ende meiner Karriere dem VfB etwas zurückzugeben und sie hier zu beenden", erklärt der Stürmer.

mario gomez franck ribery fc bayern
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com

Mit dem VfB Stuttgart habe seine "letzte Mission" mit "diesem grandiosen Erfolg" erfüllt. "Heute hat es den einen oder anderen Moment gegeben, in dem ich Tränen in den Augen hatte. Die Gefühlsexplosion war enorm auch trotz Corona und trotz der Tatsache, dass keine Fans im Stadion sein durften."

Stuttgarts Sportvorstand Thomas Hitzlsperger würdigt Mario Gomez als "einer der besten deutschen Stürmer" über viele Jahre. "Er ist nicht nur ein großartiger Fußballer, sondern auch menschlich ein Super-Typ. Es war heute schön zu sehen, dass die Mannschaft Marios Stellenwert kennt und ihm die Chance gegeben hat, sich mit einem Tor würdig zu verabschieden."

Hintergrund


Wie geht es nun weiter für Gomez? "Ich werde jetzt langsam runterkommen, ich habe einen zweijährigen Sohn, der wird den Rhythmus schon vorgeben. Ich werde viel Zeit mit meinen Liebsten verbringen, das werde ich genießen", so der 34-Jährige laut SPORT1.

Und weiter: "Aber ich kenne mich trotzdem: Ich werde natürlich trotzdem nicht locker lassen und in Zukunft sicherlich wieder eine spannende Aufgabe annehmen - was das sein wird? Keine Ahnung."