Anzeige

Mario Gomez :»Bei Bayern nur im Sechzehner rumgestanden

mario gomez fc bayern 2012
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com
Anzeige

Das erklärte der deutsche Nationalstürmer am Rande des Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen England.

"Bei Bayern musste ich mich umstellen, weil wir sehr offensiv gespielt haben und ich nur im Sechzehner rumgestanden bin und meine Stärken verloren habe, auf den Gegner draufzugehen", sagte der Mittelstürmer laut der tz.

Bei den Bayern hatte Gomez zwischen 2009 und 2013 gekickt. Nach seinem Abschied zum AC Florenz kam Gomez verletzungsbedingt nicht in Topform. Diese hat der ehemalige Stuttgarter nun bei Besiktas wiedergefunden.

"Mittlerweile bin ich wieder da, wo ich mal war", analysiert Gomez.  Er habe jetzt "wieder die Power, um diese Wege zu machen", erklärte der Stürmer, "so wie ich das in Stuttgart gemacht habe."

Durch seine Leistungen in der Süper Lig hat Gomez wieder zurück in die Nationalelf gefunden. Am Wochenende erzielte er gegen die Three Lions seinen ersten Länderspieltreffer seit 2012.

Folge uns auf Google News!