Anzeige

Mario Gomez :Flucht aus Florenz?

mario gomez 6
Foto: Abel Tumik / Shutterstock.com
Anzeige

Nach Informationen der britischen Tageszeitung Daily Mail wurde der ehemalige Bayern-Torjäger dem Premier-League-Klub Swansea City angeboten.

Die Schwäne schauen sich nach einem Nachfolger für Wilfried Bony um, der Topstürmer steht vor einem Winter-Wechsel zu Manchester City.

Nach der Ausleihe des Portugiesen Nelson Oliveira  von Benfica Lissabon bis zum Saisonende soll noch ein weiterer Stürmer zu Swansea City kommen.

Doch Mario Gomez wird wohl nicht das Erbe des ivorischen Nationalstürmers antreten.

Der Daily Mail zufolge kann sich der Klub aus Wales die Dienste des 60-maligen deutschen Nationalspielers nicht leisten. Das Gehalt des Stürmers sei zu hoch, heißt es.

Mario Gomez kommt - auch verletzungsbedingt - seit seinem Wechsel vom FC Bayern München zum AC Florenz nicht in Tritt. Zuletzt hatte Coach Montella Gomez indirekt nahegelegt hatte, sich mit einem Karriereende zu beschäftigen.

Gomez-Berater Uli Ferber übte daraufhin Kritik am Trainer. "Die Aussagen sind für mich überhaupt nicht nachvollziehbar und helfen in dieser Situation keinem", sagte Ferber zu Sport Bild online.

Unterdessen spekuliert die italienische Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport, dass Vizemeister AS Rom die Möglichkeiten für eine Gomez-Verpflichtung auslotet.

Folge uns auf Google News!