Anzeige

Transfermarkt :Mario Gomez: Neapel verhandelt mit Bayern München

mario gomez fc bayern reservist
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com
Anzeige

Der SSC Neapel plant scheinbar für die Zeit nach Edinson Cavani. Wie die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Samstag berichtet, beschäftigt sich der Vizemeister mit einer Verpflichtung von Mario Gomez.

Demnach hat Neapel-Boss Aurelio De Laurentiis bereits Verhandlungen mit dem FC Bayern München über einen Transfer des deutschen Nationalstürmers aufgenommen. Wie das Blatt berichtet, ist De Laurentiis bereit, die Mindestablöseforderung der Bayern in Höhe von 20 Millionen Euro zu bezahlen.

Die Ablösesumme könnte Neapel im Falle eines Abschieds von Edinson Cavani aus der Portokasse bezahlen. Schließlich beträgt die festgeschriebene Ausstiegsklausel für den uruguayischen Superstar 63 Millionen Euro.

Medienberichten zufolge ist der französische Meister Paris Saint-Germain bereit, die festgeschriebene Ablösesumme zu zahlen, um den 26-Jährigen dem neuen Coach Laurent Blanc als Antrittsgeschenk präsentieren zu können.

An Mario Gomez zeigte zuletzt vor allem der AC Florenz Interesse. Allerdings legte die Fiorentina den Gomez-Wechsel vorrübergehend auf Eis.

"Gomez ist ein sehr starker Spieler. Aber er kostet viel. Wir sind derzeit nicht in der Lage, ihn zu bezahlen", sagte Manager Daniele Prade am Donnerstag.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige