Europa League :Mario Götze erklärt, warum er zur Pause ausgewechselt wurde

mario gotze 9
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mario Götze hat in seinem zweiten Spiel für die PSV Eindhoven seinen zweiten Treffer markiert. "Für mich ist wichtig, dass ich spielen kann, dass ich der Mannschaft helfen kann", sagte Götze am Donnerstag dem vereinseigenen Kanal. "Dass es so geklappt hat, ist natürlich umso wichtiger für mich. Es war wichtig für mich, jetzt auch in der Europa League zu treffen."

Mit seinem Treffer gegen den FC Granada stellte Götze die Weichen auf Sieg, blieb jedoch nach der ersten Halbzeit in der Kabine. Eine Maßnahme, die von Trainer Roger Schmidt lediglich aufgrund der Belastungssteuerung getroffen wurde.

Hintergrund


"Es liegt daran, dass ich erst zwei Wochen mit der Mannschaft trainiert habe und schon zwei Spiele hatte, natürlich noch nicht bei 100 Prozent bin und nicht jedes Spiel über 90 Minuten gehen kann", sagte Götze, der folgenden Zeitraum absteckt: "Da braucht es noch ein bisschen Zeit, so ein, zwei Wochen."

Eindhoven gab die Partie in der zweiten Hälfte noch aus der Hand und startete mit einem 1:2 gegen den FC Granada in die neue Europa-League-Saison. Im durch Corona eng getakteten Spielplan geht es schon in der kommenden Woche mit dem internationalen Wettbewerb weiter. Dann misst sich die PSV auswärts mit Omonia Nikosia (Donnerstag, 21 Uhr).