Borussia Dortmund :Mario Götze flirtet erneut mit Auslandswechsel


Der Arbeitsvertrag zwischen Borussia Dortmund und Mario Götze läuft in weniger als einem Jahr aus. Gespräche über eine Verlängerung sind noch nicht angegangen worden. Stattdessen spricht der ehemalige deutsche Nationalspieler erneut von einem Wechsel ins Ausland.

  • Andre OechsnerFreitag, 02.08.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Nachdem die Karriere von Mario Götze eine größere Delle erfuhr, hatten sich Gerücht um eine Luftveränderung aufgetan.

Klubs aus der Premier League wie der FC Arsenal und der FC Liverpool mit seinem ehemaligen Förderer Jürgen Klopp waren Gegenstand von Spekulationen.

Mit sieben Toren und sieben Vorlagen in 26 Ligaspielen meldete sich Götze in der vorigen Saison eindrucksvoll zurück.

Vertraglich ist er nur noch bis 2020 an Borussia Dortmund gebunden. Der 27-Jährige will mit dem BVB zuvorderst um Titel spielen, seine Zukunft rückt erst mal in den Hintergrund.

Was seine Vertragsverlängerung angeht, sei er weiterhin entspannt, sagt Götze bei DAZN, wobei er nach wie vor mit einem Wechsel ins Ausland kokettiert: "Es ist natürlich ein Thema, weil es jetzt eben meine zehnte Bundesliga-Saison ist. Im Fußball kann alles passieren, aber es ist nicht so, dass ich mir generell Gedanken gemacht habe, wo ich unbedingt mal hin möchte."

Stand jetzt verfüge er über einen gültigen Vertrag beim BVB und fühle sich wohl in der Bundesliga.

Video zum Thema

"Sonst hätte ich hier nicht schon so lange gespielt", sagt der universell einsetzbare Offensivmann. Betreffend seiner Vertragsausdehnung könnten sich die Gespräche ohnehin in die Länge ziehen.

Dem Vernehmen nach liegen die Vorstellungen der zukünftigen Alimentierung ziemlich weit auseinander.

Götze verdient rund acht Millionen Euro, soll nach Ansichten des Dortmunder Managements bei einer Verlängerung aber auf 20 Prozent verzichten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige