Juventus Turin :Mario Mandzukic hat Lust auf BVB-Wechsel

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Da Juventus Turin Ablösen auf dem Transfermarkt erzielen muss, werden zahlreiche Spieler mit einem vorzeitigen Abschied in Zusammenhang gebracht.

Mario Mandzukic, der seinen Vertrag erst im April bis 2021 verlängerte, ist eine der Personalien.

Und offensichtlich kann sich der 33-Jährige selbst einen Abgang gut vorstellen. Wie das italienische CALCIOMERCATO berichtet, könnte es Mandzukic in die Bundesliga verschlagen.

Demnach kokettiert er mit einem Übergang zu Borussia Dortmund, zumindest wolle er sich die BVB-Argumente anhören.

Ob ein Stürmer der Marke Mandzukic aber den Weg nach Dortmund findet, ist stark zweifelhaft.

Cheftrainer Lucien Favre präferiert im Sturmzentrum eher die spielerische Lösung und nicht einen Wandstürmer der Klasse Mandzukic.

Anzeige

Anzeichen, dass der BVB durchaus Interesse an dem Kroatien signalisiert, gibt es schon länger.

Berichtet wurde hierbei von einer Empfehlung des externen Beraters Matthias Sammer, der Gerüchte dieser Art jedoch in der Öffentlichkeit dementierte.

Mandzukic' Planstelle bei Juventus Turin könnte unterdessen von Mauro Icardi eingenommen werden.

Medienberichten zufolge ist Juve-Chefcoach Maurizio Sarri an einer Zusammenarbeit mit dem Top-Torjäger von Inter Mailand interessiert.

Kostenpunkt: 60 Millionen Euro. Um diese Ablösesumme zu finanzieren, könnten Mandzukic und Leih-Rückkehrer Gonzalo Higuain abgegeben werden.

» Milan statt United: Mario Mandzukic wechselt wohl Serie-A-intern

» Wieder gefragt: Paulo Dybala soll Juve-Vertrag verlängern

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige