Kein Wechsel in die Wüste :Mario Mandzukic schlägt späte Wechsel-Option aus

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Mario Mandzukic steht noch bis 2021 bei Juventus Turin unter Vertrag. Die Zeichen stehen allerdings auf vorzeitiger Trennung.

Nachdem der Vize-Weltmeister von Maurizio Sarri nicht für den Champions-League-Kader des Rekordmeisters nominiert wurde, lotet er seine Wechsel-Optionen aus.

Die großen Ligen in Europa sind allerdings erst im Januar wieder eine Option. Die Transferperiode ist beendet.

Laut GAZZETTA DELLO SPORT erreichte den Kroaten aber nun eine Anfrage aus Katar. Demnach klopfte der Al-Gharafa SC an.

Zum Ex-Verein von Wesley Sneijder könnte Mandzukic noch in diesem Sommer wechseln, das Transferfenster ist noch knapp zwei Wochen geöffnet.

Mandzukic lehnte die Anfrage allerdings ab. Der Ex-Münchner, der mit Bayern 2013 die Champions League gewann, will  bis zum Januar warten, um sich einem namhaften Verein anzuschließen.

Im August zeigte Manchester United Interesse an Mandzukic. Für Anfang 2020 hat ihn West Ham United auf dem Einkaufszettel.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige