FC Bayern :Mario Mandzukic soll Lewandowski-Backup werden

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Mehrere italienische Medien berichten, dass der deutsche Rekordmeister Bayern München an einer Verpflichtung von Mario Mandzukic von Juventus Turin interessiert ist.

Er soll vor allem die Rolle einnehmen, die bis Januar Sandro Wagner inne hatte: Backup von Robert Lewandowski.

Was für einen Wechsel des Kroaten spricht, ist die Verbindung nicht nur zum FC Bayern, sondern auch zu Niko Kovac.

Beide kennen sich aus gemeinsamen Tagen bei der Nationalmannschaft, die Kovac vor seinem ersten Bundesligaengagement bei Eintracht Frankfurt trainiert hatte.

Auch die Beziehung liegt auf der Hand. Der 89-malige Nationalspieler gehört zum Triple-Sieger-Team 2013 und schoss im Finale von Wembley sogar das 1:0.

Unter Pep Guardiola galt der 33-Jährige aber nur noch als geduldet, sodass er zu Atletico Madrid und 2015 schließlich zu Juventus Turin weiterzog.

Anzeige

Bei der Alten Dame erzielte er in bislang 162 Pflichtspielen 44 Treffer, wurde unter Massimiliano Allegri in der Vorsaison aber nicht mehr als klassischer Stürmer eingesetzt.

Daher gilt ein Wechsel auch als möglich – unabhängig wie Neu-Coach Maurizio Sarri mit ihm plant.

Zuletzt hieß es auch, dass Borussia Dortmund an eine Verpflichtung von Mario Mandzukic denke.

» Miro Klose schwärmt: Lewandowski ist so viel besser als ich

» 500-Mio-Deal: Greifen die Bayern auf dem Transfermarkt jetzt richtig an?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige