Olympique Marseille :Marseille setzt Adil Rami vor die Tür


Die Verbindung zwischen Adil Rami und Olympique Marseille hat gerade mal zwei Spielzeiten gehalten. Wegen einer persönlichen Verfehlung schmeißt der französische Erstligist den amtierenden Fußballweltmeister raus.

  • Andre OechsnerMittwoch, 14.08.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Kurioser Vorfall bei Olympique Marseille, der zur sofortigen Auflösung des Vertragsverhältnisses mit Adil Rami führt.

OM gab in einer Mitteilung bekannt, dass "grobes Fehlverhalten" seitens des Weltmeisters zu diesem Schritt geführt hat.

Der L'EQUIPE zufolge habe Rami das Training geschwänzt und stattdessen an Dreharbeiten für die Reality-Show Fort Bayard teilgenommen.

Dort habe der 33-Jährigen einige Stunts vollführt, soll unter anderem beim Schlammcatchen gefilmt worden sein.

Dem Bericht zufolge hatte sich Rami zuvor verletzt für das Training abgemeldet. Bereits im Juli hatte Klubpräsident Jacques-Henri Ryraud Rami zurechtgewiesen und gefordert, er "müsse sich seinen Verpflichtungen als Spieler und besonders als Weltmeister" bewusst sein.

Rami wechselte im Sommer 2017 für sechs Millionen Ablöse vom FC Sevilla nach Marseille.

Video zum Thema

In der vorigen Saison brachte es der Defensivspezialist aufgrund mehrerer Verletzungen auf lediglich 21 Pflichtspiele.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige