Champions League :Massimiliano Allegri mit Kampfansage an Atletico Madrid


Massimiliano Allegri (51) rechnet Juventus Turin trotz des 0:2 im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Atletico Madrid Chancen auf den Viertelfinal-Einzug aus.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 21.02.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Jose Maria Gimenez und Diego Godin schossen Atletico Madrid zu einem 2:0-Erfolg im Wanda Metropolitano gegen Juventus Turin, das in der zweiten Halbzeit völlig abtauchte.

Massimiliano Allegri sah in der Spielweise von Atleti einen Grund für die schwache Leistung seiner Mannschaft im zweiten Spielabschnitt.

"Die zweite Hälfte war hässlich", so der Juve-Trainer nach der Partie gegenüber SKY SPORT ITALIA: "Wir sind ihrem Beispiel gefolgt." Atletico Madrid zwinge einen, mit wenig Tempo zu spielen.

Im ersten Durchgang habe man den Ball noch gut laufen lassen, so Allegri, aber dann "kam Atleti aggressiver aus der Halbzeitpause und überraschte uns."

Juventus Turin habe aber nach wie vor alle Chancen, machte Allegri eine Kampfansage und erinnerte an die vergangene Saison.

"Wir sind noch nicht tot. Das waren wir auch nicht, als wir gegen Real Madrid zu Hause verloren hatten. Und jetzt haben wir das Rückspiel bei uns."

Was Allegri meint: Juventus hatte das Viertelfinal-Hinspiel im vergangenen Jahr 0:3 in Turin gegen Real Madrid verloren, aber mit einem 3:1-Sieg im Bernabeu geantwortet und beinahe noch das Halbfinale erreicht.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige