Juventus Turin :Massimiliano Allegri vor spektakulärer Juve-Rückkehr?

Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Das hätte dann nicht lange angehalten: Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Aus von Massimiliano Allegri bei Juventus Turin, gibt es die ersten Gerüchte um seinen Wiedereinstieg bei der Alten Dame.

LA REPUBBLICA berichtet beispielsweise, dass Allegri trotz seiner Beurlaubung im vergangenen Sommer weiterhin bei Juve unter Vertrag stehe.

Doch wie kommt es überhaupt zu Gerüchten solcher Art? Nach zwei Niederlagen aus drei Ligaspielen musste Juve die Tabellenführung an Inter Mailand abgeben.

Mit Maurizio Sarri, der zu Saisonbeginn die Nachfolge Allegris angetreten hatte, ist der Hauptschuldige schnell gefunden.

Sarri ist gut darin beraten, mit Siegen gegen die Abstiegskandidaten Brescia Calcio und SPAL seinen offenbar keineswegs auf festem Fundament stehenden Trainerstuhl zu stabilisieren.

Außerdem geht es in der Champions League gegen Olympique Lyon sowie im Pokal gegen den AC Mailand.

Anzeige

Nach dem jüngsten 1:2 bei Hellas Verona sagte Sarri mit Blick auf seine Mannschaft: "Wir trainieren zwar in der richtigen Art und Weise. Wir müssen aber auch in der Lage sein, unser volles Potenzial in den jeweiligen Spielen freizusetzen."

Der Tageszeitung THE SUN zufolge will Juventus Turin Pep Guardiola (49) zum neuen Cheftrainer zur neuen Saison machen.

Der Katalane steht allerdings noch bis 2021 unter Vertrag. Und Guardiola pflegt seine Arbeitspapiere bisher stets zu erfüllen.

Anzeige