Anzeige

Real Madrid :Mateo Kovacic erklärt: Deshalb habe ich Real Madrid verlassen

gareth bale mateo kovacic 2019 10
Foto: Review News / Shutterstock.com
Anzeige

109-Mal durfte der in Österreich geborene Kroate Mateo Kovacic für die Königlichen spielen – in einem Zeitraum von drei Jahren.

Seit seinem Wechsel zum FC Chelsea im Sommer 2018 hat er schon 83 Pflichtspiele für seinen neuen Verein absolviert.

Dass er bei den Königlichen im Mittelfeld nicht gesetzt war, akzeptiert Mateo Kovavic zwar, aber dreimal im Finale der Champions League nur auf der Tribüne bzw. Bank sitzen zu dürfen, wurmt ihn doch sehr. Vor allem im Endspiel gegen den FC Liverpool 2018 in Kiew.

"Es war schön, unter Zidane zu spielen. Aber ich fand, dass er mir im dritten Champions-League-Finale eine Chance hätte geben können. Ich hätte sie verdient gehabt", bilanzierte der Vize-Weltmeister im FOURFOURTWO.

Im Halbfinale der gleichen Saison durfte er gegen den FC Bayern noch von Beginn an ran.

Statt Kovacic setzte Zinedine Zidane auf Luka Modric, Toni Kroos, Carlos Casemiro und Isco im Mittelfeld. Später kam noch Gareth Bale. Der Waliser brachte Real Madrid mit seinen Toren auf die Erfolgsspur.

Seit 2018 spielt der 25-Jährige nun beim FC Chelsea, erst leihweise seit dem Sommer fest verpflichtet und unter Neu-Trainer Frank Lampard.

Die Blues-Legende ähnele Zidane als Coach. "Zidane war als Trainer ähnlich wie Frank Lampard. Ihre Herangehensweisen passen wirklich gut zu mir", erklärte Kovacic.

Folge uns auf Google News!