Borussia Dortmund :Mats Hummels benotet Zeit beim FC Bayern

Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Seit Vorbereitungsbeginn schnürt Mats Hummels seine Arbeitsgeräte wieder für Borussia Dortmund. Zuvor war er drei Jahre für den FC Bayern aktiv, dem Verein, bei dem in jungen Jahren alles für den Innenverteidiger seinen Anfang nahm.

"Wir haben dreimal die Meisterschaft geholt, sind in der Champions League dreimal gegen den späteren Titelträger rausgeflogen. Außer gegen Liverpool, wo es verdient war, hing es immer an Kleinigkeiten", resümiert der 30-Jährige im Gespräch mit der SPORT BILD.

Er blicke ohne negative Gedanken auf seine zweite Zeit an der Säbener Straße zurück, sagt der ehemalige deutsche Nationalspieler. Jedoch gibt er auch zu, dass er unter Niko Kovac in der vorigen Hinrunde "sicher eine schwere Phase" hatte, aus der er sich aber wieder herausgekämpft habe.

Von 2016 bis in diesen Sommer hinein absolvierte Hummels 118 Pflichtspiele im Münchner Dress. Seiner Zeit beim FC Bayern hat er in des die Schulnote "2 minus" gegeben. Der Blick des 30-Jährigen richtet sich jetzt allerdings nach vorn, mit dem BVB strebt er in den kommenden Jahren große Ziele an.

Hummels will dazu beitragen, dass in Dortmund wieder über die Meisterschaft gejubelt werden kann. Dabei empfinde er den Wechsel zurück an den Rheinlanddamm keineswegs als Rückschritt, "und wenn das jemand behauptet, ändert das nichts an meinem Leben".

» Giganten-Duell um Jadon Sancho und Erling Haaland

» Jadon Sancho erfahrenster Youngster in Europa

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige