DFB-Gegentor-Flut :Mats Hummels hat "jederzeit die Qualität" für Deutschland zu spielen

mats hummels 2020 01 002
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Sieben Gegentore in den letzten drei Auftritten der deutschen Nationalmannschaft lassen fragende Blicke zurück. Naheliegend wäre da, ein Problem in der Defensive auszumachen, wo die Gedanken schnell um eine Rückkehr von Mats Hummels kreisen.

"Ich habe zu Mats schon in der letzten Saison meine Meinung gesagt. Ich finde, dass er immer noch ein Top-Top-Abwehrspieler für Deutschland ist und auch jederzeit die Qualität hat, dort zu spielen", sagte Michael Zorc während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel von Borussia Dortmund gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr).

Hummels war letztmals im November 2018 für die DFB-Elf unterwegs. Nach dem Vorrundenaus bei der WM im selben Jahr war die Ausbootung des BVB-Verteidigers ein schleichender Prozess.

Hintergrund


In Zorcs Macht, seinen Abwehrmann wieder in die Nationalmannschaft zu berufen, liege es ohnehin nicht, stellt der Dortmunder Kaderbaumeister klar. Schließlich sei es Bundestrainer Joachim Löw, der die Spieler einberuft. "Von der Qualität ist Mats immer noch auf dem höchsten Level", sagt Zorc abschließend.

Zuvorderst liegt das Hauptaugenmerk allerdings auf der Aufgabe am Wochenende – und da steht Hummels gleich mal im Fokus. Nach der Corona-Infektion von Manuel Akanji und dem unbefristeten Ausfall von Dan-Axel Zagadou ist Hummels der letzte spielfitte Innenverteidiger des BVB.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!