Mats Hummels :"Das ist der fieseste Moment"

mats hummels 5
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Bei einer Verletzungspause ist der Schock nach der eigentlichen Verletzung groß, vielleicht der schlimmste Moment. Dann kommt die Phase der Heilung, der Optimismus steigt mit jedem kleinen Erfolgserlebnis. Schlimm wird es erneut zum Ende einer jeden Verletzung, wenn man sich persönlich weiter sieht als die Ärzte.

So ist es auch in diesen Tagen bei Mats Hummels. "Die schwierigste Phase ist die jetzt gerade. Wenn man keine Probleme mehr hat, laufen und sogar wieder einen Ball schießen kann, hat man das Gefühl, es müsste schon wieder gehen", erklärte der 25-Jährige auf einer Pressekonferenz.

Hummels weiter: "Dabei weiß man, dass es konditionell und von der Verfassung des Fußes her keinen Sinn macht. Das ist der fieseste Moment. Man ist nah dran, aber muss sich noch gedulden."

Dennoch laufe alles nach Plan. "Die Fortschritte sind im Moment gut. Ich habe keine Probleme bei dem, was ich mache", erläuterte der Innenverteidiger weiter: "Ich hoffe, nach dem Augsburg-Spiel wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. Das halte ich im Moment für realistisch."

Hummels verletzte sich am 19. November des vergangenen Jahres beim Testspiel gegen England. Nachdem er erst zur Halbzeit reingekommen war, musste er zwanzig Minuten später bereits wieder vom Feld.