FC Bayern :Mats Hummels: Sein Vater tadelt FC Bayern

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Vor allem in der abgelaufenen Saison war das Vertrauen in Mats Hummels in geringem Umfang vorhanden. Und das, obwohl der ehemalige deutsche Nationalspieler in den letzten Saisonwochen zeigte, wie wichtig er für den FC Bayern ist.

An dem Umgang mit dem 2014er-Weltmeister stört sich vor allen Dingen Vater und Berater Hermann, der bei der SPORT BILD zum Rundumschlag ausholt:

"Ein Spieler wird in der Regel mit zwei Währungen bezahlt: Zum einen ist es das Gehalt, zum anderen die Wertschätzung. Dabei hat jeder Spieler unterschiedliche Vorlieben. Bei uns spielt auch die Wertschätzung eine sehr wichtige Rolle."

Bis zu 38 Millionen Euro Ablöse zahlt Borussia Dortmund für Hummels. Per sofort soll der 30-Jährige bei seinem Ex-Klub eine wichtige Rolle in der Mannschaft einnehmen.

Jene Rolle, die ihm bei den Bayern keiner mehr so richtig zugetraut hatte.

» Lucas Hernandez enthüllt Angebot von Real Madrid

» Aus Spanien eingeflogen: Coutinho bekommt Extra-Behandlung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige