FC Bayern :Matthäus warnt Bayern eindringlich vor Ousmane Dembele

Foto: Harry Huber / Shutterstock.com
Anzeige

Wenn Lothar Matthäus die Wahl zwischen Leroy Sane und Ousmane Dembele als neuen Star-Flügelstürmer des FC Bayern hätte, würde sich der deutsche Rekordnationalspieler ganz klar für Sane aussprechen.

Vor allem Dembeles Charaktereigenschaften sind Matthäus ein Dorn im Auge.

"Sane hat für mich den besseren Charakter. Wenn ich an die Skandale denke, für die Dembele sowohl bei Dortmund wie Barcelona gesorgt hat, fehlt mir der Glaube, dass der Spieler sein Verhalten beim FC Bayern ändern würde", offenbart Matthäus in BILD.

Für Matthäus könnte Dembele zum Störfaktor in München werden, der heutige TV-Experte weist auf dessen unrühmlichen Abgang von Borussia Dortmund hin.

"Uli Hoeneß hatte bei dem Streik von Dembele bei Dortmund deutliche Worte gefunden", erinnert Matthäus an die Worte des Vereinspräsidenten.

Sollte der Rekordmeister Dembele in diesem Sommer trotz allem unter Vertrag nehmen, mache sich der Verein unglaubwürdig:

Anzeige

"Geht es mit Dembele schief, fliegt ihnen das um die Ohren." Derzeit scheint es bei den Bayern sowieso eher auf eine B-Lösung hinauszulaufen.

Die Kandidatenliste ist dem Vernehmen nach üppig bestückt. Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea), Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam), Yannick Carrasco (Dalian Yifang), Steven Bergwijn (PSV Eindhoven) sowie Leon Bailey (Bayer Leverkusen) werden mit den Münchnern in Verbindung gebracht.

» Bayern-Trainersuche: Mauricio Pochettino ist raus - ten Hag soll es richten

» Robert Lewandowski: Absage an Real Madrid – für immer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige