Nach Kritik :Matthijs de Ligt wird von Bonucci in Schutz genommen

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Vor allen Dingen aus der Medienwelt bekam Matthijs de Ligt in seinen ersten Wochen immer wieder teils heftigen Gegenwind.

Seine Leistungen entsprechen freilich noch nicht dem, was sich Juventus Turin erhofft hat – de Ligt artikulierte bereits selbst, dass er noch nicht bei 100 Prozent sei.

Rückendeckung erfährt der junge Niederländer indes aus den eigenen Reihen. Von Mannschaftskapitän Leonardo Bonucci.

"Er befindet sich auf einem guten Weg, kommt aus einer anderen Kultur und ist 19 Jahre alt", sagte de Ligts Verteidiger-Nebenmann.

Bei der Altersangabe hat sich der Italiener zwar etwas vertan (de Ligt ist 20). Das dürfte allerdings nichts an Bonuccis Meinung ändern.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Giorgio Chiellini (Kreuzbandriss) ist Matthijs de Ligt früher als erwartet in den Fokus gerückt.

Anzeige

Bonucci ist jedoch überzeugt, dass früher oder später der Durchbruch erfolgt: "Er hat breite Schultern und geht den Weg, den wir alle gegangen sind."

Im Champions-League-Heimspiel gegen Lok Moskau (2:1) figurierten Bonucci und de Ligt erneut als Innenverteidiger-Pärchen. Bonucci selbst gab zu, dass ihm ein Fehler unterlaufen sei: "Fehler sind menschlich."

» Vieira stellt klar: Nicht Cristiano Ronaldo, sondern die Mannschaft ist bei Juve der Star

» Cristiano Ronaldo ballert sich Frust von der Seele

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige