Juventus Turin :Matthijs de Ligt witzelt über Berater-Karriere

matthijs de ligt 2019 03 05
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Bereits im Alter von 17 Jahren und drei Monaten debütierte Matthijs de Ligt für Ajax Amsterdam in der Eredivisie.

Spätestens da war klar: De Ligt wird als Fußballer sein Geld verdienen. Ein anderer Berufswunsch kam für de Ligt fortan nicht mehr infrage.

"Wenn ich kein Fußballprofi geworden wäre, wäre ich Berrater geworden, der versucht, Mino Raiola zu schlagen! Oder ich hätte versucht, ihn selbst anzuheuern", witzelte der niederländische Nationalverteidiger.

Dies sei natürlich ein Scherz, so Matthijs de Ligt: "Ich habe nie darüber nachgedacht, was ich machen könnte. Ich war besessen davon, Fußballer zu werden. Meine Eltern waren einverstanden, aber ich musste erst meine Ausbildung beenden. “

Seine bisher beste Erinnerung in der Profikarriere verriet de Ligt ebenfalls: "Wir haben die Liga und den niederländischen Pokal gewonnen und waren dem Finale der Champions League sehr nahe."

Ajax Amsterdam hatte im Achtelfinale Real Madrid und im Viertelfinale Juventus Turin ausgeschaltet. Im Halbfinale scheiterte die Truppe knapp an den Tottenham Hotspur.

Nach der grandiosen Saison wechselte Matthijs de Ligt für bis zu 85 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin.

Bei den Bianconeri hatte de Ligt einen schweren Start, wurde in der italienischen Presse nach einigen Patzern niedergeschrieben. Inzwischen hat sich der Niederländer aber gefangen.