Tottenham :Mauricio Pochettino vermeidet Treueschwur

mauricio pochettino 2019 3
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Seit mittlerweile fünf Jahren steht Mauricio Pochettino bei den Spurs an der Seitenlinie.

Unter dem argentinischen Taktikfuchs mauserte sich Tottenham zum regelmäßigen Champions-League-Teilnehmer und Meisterschaftsanwärter in der Premier League.

Pochettinos hervorragende Arbeit hat sich rumgesprochen. Im vergangenen Sommer wollte ihn Real Madrid abwerben, Manchester United wurde bis zuletzt Interesse nachgesagt.

Geschäftsführer Daniel Levy ließ den Ex-Espanyol-Profi aber nicht ziehen und verwies auf Pochettinos Vertrag bis 2023.

Hintergrund


Trotz der langfristigen Vereinbarung verspricht Pochettino seinen Verbleib nicht.

"Es hängt ja nicht nur von mir ab, sondern auch von Daniel Levy. Aber ich weiß natürlich, dass er zufrieden mit mir ist", sagte Pochettino gegenüber SKY SPORTS.

"Für mich ist es schwierig zu sagen, dass ich glücklich bin und nächste Saison definitiv hier sein werde", so der Südamerikaner.

Sollte es doch nicht so kommen, dann würden die Leute ihm das übel nehmen.

Daher gilt für Pochettino: "Ich sage so etwas also nicht, denn die Gerüchte könnten stimmen oder Daniel will einen neuen Trainer."