Juventus Turin :Maurizio Sarri äußert seine ersten Worte als Juve-Trainer

Foto: Maciej Gillert / Dreamstime.com
Anzeige

Maurizio Sarri amtet – so sieht es zumindest sein neuer Vertrag vor – mindestens bis 2022 für Juventus Turin.

Beim italienischen Serienmeister unterzeichnete der 60-Jährige vor Kurzem einen Kontrakt. Zuvor bat er den FC Chelsea um Freigabe.

Während einer Pressekonferenz erfolgte am Donnerstag der erste Sarri-Auftritt im Piemont.

Dort arbeitet er in Zukunft unter anderem mit Superstar Cristiano Ronaldo, an den der neue Übungsleiter ein paar Worte adressierte.

"Ich würde ihm gerne helfen, noch ein paar Rekorde zu brechen", sagte Sarri laut KICKER.

In Ronaldos erstem Juve-Jahr blieb der große Coup aus, am Ende stand "nur" die Meisterschaft in der Serie A zu Buche.

Video zum Thema

Ferner nahm Sportdirektor Fabio Paratici zu den Gerüchten um einen Verpflichtung von Adrien Rabiot Stellung, der bei Paris Saint-Germain keine Zukunft mehr besitzt und ablösefrei auf dem Markt steht.

"In Sachen Rabiot machen wir unsere Arbeit. Viele Klubs sind interessiert, so auch wir", merkte Paratici an, der über Ex-Spieler Paul Pogba sagte: "Wir wünschen uns nur das Beste für Paul, er hat dem Klub viel gegeben."

Der Weltmeister will Manchester United verlassen. Neben Juventus Turin wird Real Madrid als neuer Arbeitgeber für den Superstar gehandelt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige