Abschied zu Juventus :Maurizio Sarri informiert Chelsea über Wechselwunsch

Foto: Maciej Gillert / Dreamstime.com
Anzeige

Die Beziehung zwischen Maurizio Sarri und dem FC Chelsea geht nach gerade mal einer Saison wohl schon wieder auseinander.

Wie verschiedene Medien in Italien unisono berichten, hat der Trainer die Chelsea-Direktorin Marina Granovskaia bei einem Treffen in London darüber informiert, den Verein in Richtung Italien verlassen zu wollen.

Sportliche, persönliche sowie familiäre Gründe seien ausschlaggebend für die Rückkehr in sein Heimatland.

Für die nächsten Tage sei ein weiteres Treffen angedacht, bis zu dem sich Granovskaia mit Klubbesitzer Roman Abramovich beraten wolle.

Eine Liebesbeziehung zwischen Sarri und den Blues ist es bisher nicht, obwohl mit dem Erreichen der Champions League sowie dem Gewinn der Europa League die Saison ein mehr als versöhnliches Ende nahm.

Sarri gilt als einer der Topfavoriten auf das vakante Traineramt bei Juventus Turin.

Anzeige

Dort nahm vor Kurzem Massimiliano Allegri nach fünf Jahren den Hut. Bei den Bianconeri soll zukünftig schöner und offensiver gespielt werden – genau dafür steht Sarri, der selbst  von Pep Guardiola (48) bewundert wird.

Wer Sarri bei den Blues beerben könnte, ist offen. Der ehemalige Chelsea-Spieler Frank Lampard steht offensichtlich nicht zur Verfügung.

Der 40-Jährige, der mit Derby County denkbar knapp den Aufstieg in die Premier League verpasst hatte, setzt sich laut SKY SPORTS NEWS in den nächsten Tagen mit den Vereinsbossen zusammen, um über den Kader für die neue Saison zu debattieren.

» Pedro Rodriguez hat keine Lust mehr auf England

» Christian Pulisic: Rückendeckung von Frank Lampard

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige