Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Chelsea :Maurizio Sarri spricht über Poker um Gonzalo Higuain

  • Fussballeuropa Redaktion Samstag, 19.01.2019

Der FC Chelsea arbeitet weiter an einer zeitnahen Verpflichtung von Milan-Stürmer Gonzalo Higuain.

Werbung

Mit hohen Erwartungen war Gonzalo Higuain im vergangenen Sommer von Juventus Turin zum AC Mailand gewechselt.

Higuain konnte jedoch nicht liefern. Seine Bilanz mit sechs Toren in der Serie A ist ausbaufähig.

Von Chefcoach Gennaro Gattuso (41) und Sportdirektor Leonardo gab es bereits kritische Worte in Richtung des argentinischen Stürmers.

Maurizio Sarri will seinen Ex-Schützling vom SSC Neapel nun zu Chelsea holen. Medienberichten zufolge steht ein Wechsel bevor.

Sarri hofft auf eine baldige Zusage. "Ich weiß nicht, wie nah der Wechsel ist", sagte Sarri und verwies auf Geschäftsführerin Marina Granovskaia.

"Ich habe vor zwei Wochen mit Marina gesprochen, daher kennt Marina meine Meinung, wie man das Team verbessern kann. Doch seitdem konzentriere ich mich auf das Spielfeld, die Spiele und das Training", so Sarri.

Unter dem italienischen Übungsleiter hatte Higuain einst beim SSC Neapel einen Torrekord aufgestellt. Dann  ging Higuain zu Juve.

Die Alte Dame schob Higuain nach der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo per Leihe an den AC Mailand ab.

Nun soll der Südamerikaner seinem Ex-Boss aus Napoli-Zeiten an die Stamford Bridge folgen.

Sarri: "Ich bin zuversichtlich, weil ich weiß, dass Marina sehr hart arbeitet, aber ich kenne den Transfermarkt überhaupt nicht."

Und weiter: "Ich möchte mich auf die Spiele konzentrieren. Deshalb rufe ich sie nicht jeden Abend an, sonst verbringe ich meine ganze mentale Energie mit dem Transfermarkt."

Werbung

Chelsea

Weitere Themen