Nachfolger von Cavani? :Mauro Icardi bald Kollege von Neymar und Kylian Mbappe?


Gerücht Für Mauro Icardi (26) bahnt sich auf dem Transfermarkt offenbar eine neue Option an.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 24.04.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Der Top-Torjäger von Inter Mailand hat nach seiner Absetzung als Mannschaftskapitän durch eine vermeintliche Verletzung und die Weigerung, in der Europa League aufzulaufen, für Ärger gesorgt.

Seine Beraterin Wanda versicherte unlängst zwar, dass ihr Gatte auch in der kommenden Saison bei Inter bleiben werde, doch die Zeichen stehen auf Abschied.

Real Madrid, der SSC Neapel und Juventus Turin galten bisher als Interessenten für Icardi. Nun gesellt sich Paris Saint-Germain hinzu.

Wie die GAZZETTA DELLO SPORT berichtet, soll Icardi im Parc des Princes das Erbe von Edinson Cavani (31, Vertrag läuft 2020 aus) antreten.

Cavani wird seit langem mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Verein SSC Neapel in Verbindung gebracht - Präsident Aurelio De Laurentiis machte dem Uru bereits öffentlich Avancen.

Was für einen Abschied Cavanis spricht: Er kommt nicht gut mit Neymar (27) aus. Der Brasilianer soll die Vereinsbosse angeblich gebeten haben, Cavani zu verkaufen.

Video zum Thema

Mauro Icardi darf Inter Mailand laut GAZZETTA im Sommer für 70 Millionen Euro verlassen.

Inter glaubt offenbar nicht mehr, dass sich für Icardi noch die als Ausstiegsklausel verankerte Ablöse von 110 Millionen Euro erlösen lässt.

Icardis Vertrag bei den Nerazzurri ist noch bis 2021 gültig. Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung liegen aktuell auf Eis.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige