Beraterin sagt ab :Mauro Icardi erreicht eine äußerst lukrative Offerte

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

7,5 Millionen Euro pro Jahr kassiert Mauro Icardi derzeit bei Inter Mailand und liegt damit unter den drei besten Verdienern in Italien.

Inter will seinen Ex-Mannschaftskapitän loswerden, spätestens seit der Verpflichtung von Romelu Lukaku.

Doch wohin mit Icardi? Ein Tausch mit der Roma und Edin Dzeko hat sich erledigt, der Bosnier verlängerte unlängst bei den Giallorossi.

Der SSC Neapel und Juventus Turin haben Inter Mailand bisher noch keine überzeugenden Angebote übermittelt.

Laut RAI SPORT wittert der AS Monaco nun seine Chance. Demnach sind die Monegassen bereit, 60 bis 65 Millionen Euro für Icardi zu zahlen.

Neben der Ablöse hat es vor allem Icardis mögliches Gehalt in sich: 12 Millionen Euro netto pro Jahr winken dem argentinischen Nationalstürmer angeblich.

Video zum Thema

Macht beim angedachten Fünfjahresvertrag ein Gehalt von 60 Mio. netto!

Der SSC Neapel bietet Icarci indes 7,5 Mio., die durch Bonuszahlungen maximal auf 9,5 Mio. ansteigen können.

Auch wenn Monaco finanziell mehr zu bieten hat, ist der Champions-League-Halbfinalist von 2017 chancenlos.

"Er wird nicht für Monaco spielen", stellte Mauro Icardis Frau und Beraterin Wanda gegenüber dem argentinischen Sender TYC SPORTS klar.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige