Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Inter Mailand :Mauro Icardi: Seine Beraterin lässt sich den Mund nicht verbieten

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 14.03.2019

Inter Mailand muss sich wohl weiter mit der gegenüber den Medien sehr auskunftsfreudigen Beraterin von Mauro Icardi (26) beschäftigen.

Werbung

Seit Monaten knirscht es zwischen Inter Mailand und Mauro Icardi - nicht sportlich, sondern in Sachen Vertragspoker.

Die Frau und Beratin des Top-Torjägers, Wanda Icardi, hat durch zahlreiche öffentliche Äußerungen zu  einer möglichen Vertragsverlängerung und mit Kritik an Icarcis Mannschaftskollegen für Ärger gesorgt.

Mauro Icardi wurde daraufhin die Kapitänsbinde entzogen. Seitdem kommt der Nationalstürmer nicht mehr zum Einsatz - offiziell aufgrund einer Verletzung.

Zuletzt ging Wanda einen Schritt auf Inter zu, erklärte, ihr Mann wolle bei den Nerazzurri bleiben.

Doch wenig später zeigt sich das Model wieder angriffslustig. "Ich werde immer das sagen, was ich denke", erklärt die 32-Jährige.

Die Spielervermittlerin vermutet, dass sie Gegenwind abbekommt, weil sie eine Frau ist.

"Ich weiß, dass es in der Fußballwelt für Frauen etwas schwierig ist, aber ich werde immer meine Meinung äußern, egal ob die Leute damit einverstanden sind oder nicht."

Ihrem Mann ist das argentinische Model dankbar. "Ich hoffe, dass meine Töchter irgendwann auch einen tollen Mann wie ihn finden, der mich immer verteidigt, obwohl er jünger als ich ist."

Werbung

Inter Mailand

Weitere Themen