Inter-Leihgabe :Mauro Icardi: Traum-Ehe mit PSG bereits beendet?

mauro icardi 2019 08 004
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Mauro Icardi startete nach wochenlangem Zoff mit Inter Mailand bei PSG wieder durch. Der Südamerikaner traf nach seinem Leih-Wechsel wie am Fließband, steht nun bei 20 Toren.

Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann PSG seine 70 Millionen Euro schwere Kaufoption für Icardi zieht. Doch Sportdirektor Leonardo wollte nichts übereilen.

Wie die L'EQUIPE nun berichtet, ist die Traum-Ehe bereits Geschichte. Der Sporttageszeitung zufolge ist Icardi unglücklich.

Er fühle sich von Neymar und Kylian Mbappe links liegen gelassen, heißt es. Die beiden Superstars würden Zuspiele auf Mauro Icardi meiden.

Dem italienischen Onlineportal CALCIOMERCATO zufolge streckt bereits Juventus Turin seine Fühler aus. Die Bianconeri wollten Icarci bereits 2018, verzichteten dann aber auf den Südamerikaner, als Cristiano Ronaldo auf den Markt kam.

Ungeachtet von Icardis persönlicher Situation läuft es für Paris Saint-Germain rund. Die Ligue 1-Tabelle führt die Tuchel-Truppe mit 12 Punkten Vorsprung an.

In Coupe de la Ligue und Coupe de France steht der Hauptstadtklub im Endspiel.

In der Champions League müssen sich Neymar und Co. allerdings strecken. Im Achtelfinal-Rückspiel müssen sie zu Hause ein 1:2 gegen Borussia Dortmund umbiegen.