Ex-Münchner :Medhi Benatia begründet seinen Katar-Wechsel


Medhi Benatia hat seinen Wechsel von Juventus Turin nach Katar zu Al Duhail verteidigt.

  • Fabian BiastochSamstag, 09.02.2019
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Wüste statt Champions League: Medhi Benatia kickt zukünftig in Katar und nicht mehr gegen  die besten Spieler der Welt. Der Innenverteidiger begründet seine Wahl.

"Ich musste viel Kritik für meinen Wechsel nach Doha einstecken, aber ich erwarte, dass meine Entscheidung respektiert wird", wird er auf der Website seines neuen Vereins zitiert.

"Es ist das Beste für mich und meine Familie." Hintergrund für Medhi Benatia sei die Kultur in Katar.

"Ich möchte, dass meine Kinder in einem muslimischen Land aufwachsen", erklärte der marokkanische Nationalspieler, der zuvor auch zwei Jahre beim FC Bayern unter Vertrag stand und zweimal Meister und einmal Pokalsieger wurde.

Neben Al Duhail soll auch Manchester United bis zuletzt im Rennen um den Innenverteidiger gewesen.

"Ich habe mich für Doha entschieden, weil im Verein hier einige Marokkaner spielen, die ich aus der Nationalmannschaft kenne", sagte der Kapitän der Nationalelf.

Video zum Thema

Für den Transfer erhält Juventus Turin acht Millionen Euro Ablöse, die bis auf maximal zehn Millionen Euro ansteigen kann.

Als Ersatz hat die Alte Dame Martín Cáceres von Lazio Rom verpflichtet. Der Uruguayer ist bis zum Saisonende leihweise in Turin, wo er bereits zweimal spielte und 110 Partien absolviert hat.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige