Juventus Turin :Medhi Benatia erklärt seinen Abschied von Juve


Medhi Benatia (31) wollte Juventus Turin eigentlich nicht verlassen. Er wollte der Alten Dame bis zu seinem Karriereende treu bleiben.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 31.01.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Seit Wochenbeginn ist es offiziell: Medhi Benatia verlässt Juventus Turin nach zweieinhalb Jahren und schließt sich Al Duhail in Katar an.

Juve nimmt acht Millionen Euro Ablöse ein, Benatia kann sich über eine  Gehaltserhöhung in der Wüste freuen.

Lieber wäre es dem Marokkaner aber gewesen, hätte er die Bianconeri nie verlassen müssen. Das erklärte Benatia in seiner Abschiedsbotschaft.

"Wir haben viel zusammen erlebt, große Erfolge erreicht. Im Juli war ich mir sicher, dass ich meine Karriere bei euch allen beendet hätte, aber leider hält das Leben einige Überraschungen bereit", erklärte der Ex-Münchner auf INSTAGRAM.

Was der Abwehrakteur wohl meint: Juventus Turin holte Leonardo Bonucci (31) zurück vom AC Mailand.

Der italienische Nationalverteidiger, der Juve ein Jahr zuvor nach Zoff mit Massimiliano Allegri (51) verlassen hatte, ist seitdem in der Innenverteidigung wieder gesetzt.

Medhi Benatia bleibt meist nur die Zuschauerrolle. Diese war dem 31-Jährigen zu wenig. Benatia drückt es so aus: "Ich musste meine Pläne ändern."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige