Daley Blind wechselt zum FC Bayern

05.01.2023 um 09:27 Uhr - Update: 21:39 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/ffabafecaccbadd
Daley Blind wechselt zum deutschen Rekordmeister - Foto: AFP/SID/RAUL ARBOLEDA

Der 32-Jährige bestand am Donnerstag den Medizincheck und wird schon am Freitag mit dem Rekordmeister ins Trainingslager nach Katar fliegen. Blind hatte kurz nach Weihnachten seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam vorzeitig aufgelöst.

"Ich kann es kaum erwarten, hier zu spielen. Uns steht nun der wichtigste Teil der Saison bevor, in dem es um die Titel geht – und ein Verein wie der FC Bayern kann jede Trophäe gewinnen", sagte Blind, der einen Vertrag bis Saisonende unterschrieb. Der "Hunger nach Titeln" im Verein sei "ausschlaggebend" für seine Entscheidung gewesen: "Ich hoffe, ich kann meine Erfahrung einbringen, um der Mannschaft zu helfen, und werde alles für Bayern München geben." Blind spielt mit einem Defibrillator, der ihm 2019 nach einer Herzmuskelentzündung eingesetzt worden war.

"Wir freuen uns sehr, dass Daley zu unserer Mannschaft stößt", ergänzte Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Blind sei ein "flexibel einsetzbarer Verteidiger, er kann auf der linken Seite wie auch innen spielen. Er hat große internationale Erfahrung und Führungsqualitäten. Ich bin sicher, dass er uns helfen wird."

Der 99-malige Nationalspieler, der für Oranje bei der WM in Katar in allen fünf Spielen bis zum Viertelfinal-Aus zum Einsatz gekommen war, kommt nach dem Ausfall von Lucas Hernandez als Backup für verschiedene Defensivpositionen zum FC Bayern. Für Ajax hatte er 333 Pflichtspiele bestritten. Der Sohn des früheren Abwehrchefs Danny Blind gewann siebenmal die Meisterschaft in der Eredivisie und zweimal den nationalen Pokal.

Noch offen ist beim FC Bayern weiterhin die Torwartfrage. Als Wunschlösung für den schwer verletzten Kapitän Manuel Neuer gilt nach wie vor der Gladbacher Yann Sommer (34). Allerdings benötigt die Borussia zunächst adäquaten Ersatz. Als Ablöse für den Schweizer sind fünf Millionen Euro im Gespräch.

Laut kicker gibt es aber auch weiter Verhandlungen der Münchner mit dem nach Monaco ausgeliehenen Alexander Nübel, obwohl der 26-Jährige zuletzt eine Rückkehr als eher unwahrscheinlich dargestellt hatte.