International

Medien: Ronaldo trifft sich mit Coach ten Hag zum Gespräch

26.07.2022 um 12:45 Uhr - Update: 15:05 Uhr
sid/56a59e1fb20d497d466ae09a943eaa46be1abc75
Foto: AFP/SID/LINDSEY PARNABY
Video zum Thema

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll es am Dienstag ein Gespräch mit Manchester Uniteds neuem Teammanager Erik ten Hag geben. Der 37-jährige Ronaldo hatte die Auslandsreisen der Red Devils nach Thailand und Australien aus "persönlichen Gründen" verpasst.

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Portugals Superstar dem Team von Old Trafford den Rücken kehren möchte, weil sich die Mannschaft unter Ex-Coach Ralf Rangnick nicht für die Champions League qualifizieren konnte. Stattdessen spielt ManUnited in der Europa League. Allerdings ist gibt es keine oder nur wenig attraktive Interessenten für Ausnahmestürmer Ronaldo. 

Ten Hag hatte immer wieder betont, dass Ronaldo "nicht zu verkaufen" und er fester Bestand "unserer Pläne" sei. In der vergangenen Saison war Torjäger Ronaldo zu United zurückgekehrt, zuvor hatte er viele Jahre bei Real Madrid und Juventus Turin gespielt.

International

Ten Hag hatte bereits mit Ronaldo vor den Auslandsreisen von ManUnited ein ausführliches Gespräch geführt. Allerdings wollte er zum Inhalt keine Stellung nehmen, er verriet nur: "Es war ein gutes Treffen, aber es bleibt alles zwischen Cristiano und mir. Ich kann aber bestätigen, dass der Austausch wirklich gut war."

Zuletzt war sogar über einen möglichen Transfer von CR7 zu Bayern München spekuliert worden. Aber Bayern-Boss Oliver Kahn stellte klar: "So sehr ich Cristiano Ronaldo als einen der Größten schätze: Ein Transfer würde nicht in unsere Philosophie passen."

Cristiano Ronaldo: Hintergrund

Anzeige