Top-Verdiener im Fußball :Messi, Cristiano Ronaldo und Co.: Das sind die 5 Top-Verdiener

Video zum Thema
Anzeige

Lionel Messi, Ronaldo und Co. stehen nicht nur in ihrer Sportart ganz oben, sondern gehören zu den bestverdienenden Sportlern überhaupt. Wir werfen einen Blick auf die Top-Verdiener im Fußball.

Lionel Messi triumphiert auch auf dem Kontoauszug

Seit mehr als einem Jahrzehnt bestimmt das Duell Messi gegen Ronaldo die Bühne des Weltfußballs. Einzig Luka Modrić durchbrach 2018 die Phalanx der beiden Superstars bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Mit seinem sechsten Titel in dieser Kategorie ist der Zauberer vom FC Barcelona nun aber an Ronaldo vorbeigezogen.

Gleiches gilt auch für die Einnahmen im Jahr 2019. Hier führt Messi die Rangliste im Fußball mit einem jährlichen Gesamteinkommen von knapp 115 Millionen Euro an. Diese Summe setzt sich sowohl aus seinem Spielergehalt als auch den Einnahmen aus Werbeverträgen und Sponsoring zusammen.

Erfolg hat einen Namen – Cristiano Ronaldo

Während Cristiano Ronaldo für Real Madrid auf Torejagd ging, entwickelte sich das Duell zwischen ihm und Lionel Messi zum wohl größten Zweikampf in der Geschichte des Fußballs. Beide duellierten sich um Titel und Tore, was Ronaldo stets zu neuen Höchstleistungen antrieb. Sechs Champions League Titel und etliche weitere Trophäen und Auszeichnungen belegen dies.

Anzeige

Auch neben dem Fußballplatz weiß der Portugiese sich zu vermarkten. Mit knapp 108 Millionen Euro Gesamteinnahmen im vergangenen Jahr gehört er auf jeden Fall ebenfalls zu den bestverdienenden Sportlern der Welt.

Und auch bei Juventus hat er weiterhin die Chance, Titel zu sammeln. Im Coppa Italia Pokalwettbewerb gehört die „Alte Dame“ bei Betsson online wetten mit einer Quote von 2,30 (Stand 22.11.) zu den Topfavoriten auf den Titel.

Der „Thronfolger“ folgt den Granden

Anzeige

Seit Jahren wird Neymar als legitimer Nachfolger von Messi und Ronaldo gehandelt. Er stand auch schon mit auf dem Treppchen, wenn die beiden Superstars den Weltfußballer-Award unter sich ausgemacht haben.

Mit 91,5 Millionen Euro pro Jahr liegt der Brasilianer hier nur knapp hinter Ronaldo und Messi. Auch Neymar verdient einen nicht zu verachtenden Anteil seines Gehalts durch Werbedeals. Kein Wunder, gerade in Brasilien wird er wie ein Volksheld verehrt und gilt als brillanter Werbepartner.

Pogba avanciert zum Topverdiener in der Premier League

Zwar werden in der britischen Premier League durchschnittlich die höchsten Gehälter gezahlt, für den Topverdiener der englischen Liga reicht es hier trotzdem nur für Platz vier.

Dennoch kann sich Paul Pogba, der im Sommer 2016 von Juventus Turin zu Manchester United wechselte nicht über sein Jahressalär beklagen. Knapp 30 Millionen Euro verdient der französische Mittelfeldspieler pro Jahr bei dem englischen Rekordmeister. Dabei ließen sich die Briten den Transfer bereits 105 Millionen Euro Ablösesumme kosten.

Iniesta räumt im Herbst seiner Karriere noch einmal ab

Wer hätte das gedacht? Mit einem jährlichen Gesamteinkommen aus Gehalt und Werbung von knapp unter 30 Millionen Euro spielt Andrés Iniesta hier in den Top-5.

Nach 22 Jahren beim FC Barcelona und zahlreichen Titeln wechselte er vergangenes Jahr zum Abschluss seiner Karriere nach Japan zu Vissel Kobe. Diesen letzten Vertrag lässt er sich natürlich auch fürstlich entlohnen.

» Ernesto Valverde erklärt Verzicht auf Lionel Messi

» Barça-Boss enthüllt Vertragsklausel von Ernesto Valverde

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige